LIFTEUROP entwickelt eine spezifische Traverse

Für ein Unternehmen aus dem Luftfahrtbereich hat das Ingenieurbüro eine spezifische Traverse aus Edelstahlt entwickelt. Der Kunde muss Luftfahrzeugteile heben.

LIFTEUROP conçoit un palonnier spécifique en inox

Diese Teile werden mithilfe von textilen Hebebändern, die als Schlingen genutzt werden, gehoben. Das waagerecht eingenähte Hebeband gewährleistet den Achsenabstand einzuhalten. Die Hebebänder sind mit einem Schutz versehen, da sie beim Heben mit den Gewinden der Teile in Kontakt geraten.

Eine Skizze des zu befördernden Teils wurde per Laser auf die Traverse eingraviert, wodurch die Arbeit der Nutzer vereinfacht wird. Der Schwerpunkt des Teils liegt nicht mittig. Indem die Traverse in der abgebildeten Ausrichtung genutzt wird, ist das Gewicht optimal verteilt und das Teil kann in völligem Gleichgewicht gehoben werden.

Die Traverse besteht aus Edelstahl. Dadurch wird verhindert, dass Farbsplitter sich an dem Produkt festsetzen, denn die Säuberung solcher Teile wäre äußerst kostspielig.